Anmelden

Noch nicht registriert?

Passwort vergessen?

70’s Tribute Collection 15/16

Individuelle Freiheit und Lebensfreude, die Betonung der eigenen Natürlichkeit, die extravagante Hervorhebung des Charakters: all das machte die 70er Jahre zu einer besonderen, wilden und unvergesslichen Zeit, an die wir uns gerne zurückerinnern. Der internationale Star-Coiffeur Paul Gehring griff die wichtigsten Frisurentrends - wie die unverkennbaren Locken, den Mullet und den Pony - für ALCINA wieder auf und präsentierte auf der diesjährigen Looks-Tour 2015 mit unkomplizierten Styles und natürlichen Farben eine spannende Neuinterpretation der fantastischen Siebziger!

"Mullet": ein Frisurentrend zum Auffallen

Ein wichtiger Frisuren-Trend der Frauen, welcher sich schon Anfang des Jahres mit den Looks der Saison „Spring / Summer 2015“ angedeutet hat, ist für die 70’s Tribute Collection 2015/16 jetzt zu einem Muss geworden: der selbstbewusste Mullet. Mithilfe von besonderen Texturen hat Paul Gehring für ALCINA den gewagten Schnitt der Siebziger jetzt modernisiert und neu interpretiert: genau das richtige für Frauen, die ein Statement setzen und auffallen möchten!

Wilde, natürlich lockige Haare

Nach Jahren in denen gebändigtes, glattes Haar dominierte, steht in dieser Saison die Natürlichkeit im Fokus: Locken, die nicht gestylt aussehen und natürlich fallen, sind ein weiterer Frisuren-Trend im Winter 2015/2016. Dabei dürfen die Kringel und Wellen Ihre Trägerrinnen auf eine neue und schlichtere Art als in den 70ern voll in Schwung versetzen.

Kurzhaarfrisur "Pixie-Cut"

Eine ganz besondere Aussagekraft hatte schon in den 70er-Jahren der Pixie-Cut. Damals als Symbol der „weiblichen Freiheit“ auserwählt, unterstützt diese durch Paul Gehring modernisierte Kurzhaarfrisur heute die Weiblichkeit und den intensiven Blick starker Frauen.

Egal ob gewagter Mullet, wilde Lockenmähne oder eleganter Pixie - die meisten Frisuren trägt man jetzt wieder mit Pony. Er betont die Augenpartie der Trägerin und lenkt den Fokus ganz auf das Gesicht.

Haarfarben-Trends 2016

Durch die Inspirationen der siebziger Jahre gehen auch die Haarfarben-Trends wieder hin zu mehr Natürlichkeit – extreme Farbexperimente gehören der Vergangenheit an.

Hierbei handelt es sich um eine Gegenbewegung zu den Trends der vergangenen Jahre, bei denen Perfektion im Vordergrund stand. Die Haarfarbe der Trägerin wird fast unsichtbar oder nur dezent durch Colorationen unterstützt. Im Mittelpunkt steht die intelligente Verwendung natürlicher Farbtöne in unterschiedlichen Nuancen. Diese schenken dem Haar Vitalität und Glanz, wodurch das Gesamtbild mehr Tiefe erhält. Zusätzlich kann mit leichten Farbakzenten die Persönlichkeit weiter unterstrichen werden.

Im Mittelpunkt dieser Kollektion steht der individuelle Geschmack, der – eine Errungenschaft aus den 70ern – modisch ausgelebt werden kann.

Paul Gehring: "Wer heute etwas wagt, schwimmt gegen den Strom und begibt sich auf die Suche nach dem, was seinem eigenen Charakter am ehesten entspricht."

Das neue Style Book der aktuellen Alcina Looks Collection “70´s Tribute 15/16” ist ab sofort erhältlich!

Sichern Sie sich jetzt Ihr ganz persönliches Exemplar unseres neuen Style Books, das auf über 200 Seiten alle Looks und Styles der neuen Collection präsentiert. Auch die beliebten Step by Step Anleitungen zu  vielen Looks finden Sie hier.

»Jetzt bestellen