Friseurbranche: Links & Infos über Corona

Wir möchten Ihnen gerne eine Informationssammlung zu nützlichen Links in der Corona-Krise anbieten. Die Bundesregierung hat finanzielle Soforthilfe für Unternehmen z.B. in Form von Einmalzahlungen bereitgestellt. Hier finden Sie Leitfäden und Unterstützung:

  • +++ EILMELDUNG: Fördergelder-Betrug +++

leider werden Fördergeld-Anträge zum Missbrauch genutzt. Bitte seien Sie vorsichtig bei der Abgabe Ihrer Daten und beachten Sie die offiziellen Hinweise des Bundeswirtschafts-Ministeriums:
⇨ www.bmwi.de

Das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium stoppt daher vorübergehend die Soforthilfe-Auszahlungen für Selbstständige und Unternehmen in der Corona-Krise. 

Nähere Informationen erhalten Sie hier:
⇨ https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

  • Q&A vom Bundesministerium für Wirtschaft

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat zur Information von Unternehmen eine Corona-Hotline eingerichtet (030/18615-1515, Mo-Fr., 9-17 Uhr). 
⇨ www.bmwi.de

Außerdem steht ein Fragen-Antworten-Katalog bereit:
⇨ https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Wirtschaft/altmaier-zu-coronavirus-stehen-im-engen-kontakt-mit-der-wirtschaft.html

  • Informationen über Corona-spezifisches Kurzarbeitergeld

Auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit finden Sie alle Informationen zum Kurzarbeitergeld.
⇨ https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld

Merkblatt „Kurzarbeit“ (pdf Download). Hotline für Arbeitgeber: 0800 4555520 (Mo.-Fr. 08.00-18.00 Uhr

In zwei Videos wird erklärt: Das sind die Voraussetzungen, um Kurzarbeitergeld zu beantragen. Und zweitens: So geht das Verfahren.
⇨ https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-video

Außerdem bietet die örtliche Agentur für Arbeit persönliche Hilfe. Ansprechpartner findet man unter > Dienststellensuche

  • Mitteilung vom Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks

Der Zentralverband des Friseurhandwerks bietet Aktuelles zur Krise, z.B. ein Musterformular zur Stundung von Sozialabgaben: 
⇨ https://www.friseurhandwerk.de/corona.html

Übersicht der Bundesländer mit Zuschussprogrammen und Schließzeiten
Informationen zu den Auswirkungen in den Bundesländern gibt die Friseurplattform imsalon.de:
⇨ https://imsalon.de/artikel/artikel-detailseite/ueberblick-aktuelle-corona-zuschussprogramme-und-schliesszeiten-der-laender/

Friseurberatung aus der Branche
Friseurberater geben das Versprechen „Wir helfen Dir aus der Krise“: What’s App Service, Tel. 0173-363 170 30, Stichwort senden „Coronahilfe“
⇨ https://friseur-news.de/friseurbranche/corona-ticker/der-weg-durch-die-krise

Informationen und Anträge zur GEMA-Befreiung
Die GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) will Kunden unterstützen und von Zahlungen befreien: „Für Lizenznehmer ruhen für den Zeitraum, in dem sie ihren Betrieb aufgrund behördlicher Anordnungen zur Eindämmung der Pandemie-Ausbreitung schließen müssen, alle Monats-, Quartals- und Jahresverträge. Es entfallen während dieses Zeitraums die GEMA-Vergütungen. Kein Lizenznehmer soll für den Zeitraum der Schließung mit GEMA-Gebühren belastet werden. Diese Maßnahme gilt rückwirkend ab dem 16. März 2020.“. Möglich per E-Mail: absagecorona@gema.de
⇨ https://www.gema.de/musiknutzer/coronavirus-kundenunterstuetzung/

Postitionspapier
⇨ Zum Download